Skip to content

Höher, Schneller, Weiter? Tagung in Berlin

Warum Wachstum um jeden Preis eine Alternative braucht!

Die Alarmzeichen mehren sich, dass unsere Lebensweise darin endet, nicht nur das menschliche Zusammenleben, sondern unseren gesamten Planeten zu plündern und nachhaltig zu zerstören. Durch die aktuell vorherrschende Strategie „Wirtschaftswachstum um jeden Preis“ wird weltweit die Mehrheit der Menschen ausgebeutet, ihrer Lebensgrundlage beraubt und natürliche Ressourcen unwiederbringlich zerstört.
Immer öfter und immer drängender gestaltet sich die Suche nach Auswegen aus diesem System.

In der Veranstaltung werden die Mechanismen des geltenden Systems durchleuchtet, alternative Ökonomien vorgestellt und neue Perspektiven eröffnet:

  • Wie funktioniert eigentlich unser Wirtschaftssystem?
  • Welche echten Alternativen gibt es?
  • Wie können wir nachhaltig wirtschaften?

In vier Vorträgen widmen sich die Referent*innen diesem Thema
Christian Felber: Ökonomie und Gemeinwohl.
Simone Wörer: Endstation Megamaschine? Patriarchatskritik und die Gabe als „Alterna-Tiefe“.
Andrea Baier: „Geht ja doch“ – Urbanes Gärtnern und die Renaissance städtischer Subsistenz.
Heide Göttner-Abendroth: Matriarchale Ökonomie und die Vision einer neuen Gesellschaft.

Im Anschluss findet eine Podiumsdiskussion zum Thema „Anfänge, Hürden, Erfolge – Visionen und Praxis gesellschaftlicher Transformation“ mit allen Referent*innen statt. Ausklang des Tages mit einem Sundowner in gemütlicher Atmosphäre.

Veranstaltungsort: Logenhaus Berlin, Emser Str. 12 /13, Berlin Wilmersdorf
Veranstalter: MatriForum GbR

Mehr Information und Ticketverkauf unter www.matriforum.com

Termine

11. Sep 2021, 09:00 - 17:00 Uhr

nach oben